Mobirise

ÜBER UNS

Die Filmkunstfreunde vor der Baptistenkirche …

Der Verein Filmkunstfreunde Göttingen hat sich 2010 gegründet, als mit der Schließung von Cinema, Stern und Sternchen fast gleichzeitig drei Kinos aus der Göttinger Kinolandschaft verschwanden.


Diese Lücke wollen wir mit einem neuen Programmkino schließen. Viele Göttinger empfanden ähnlich und schlossen sich unserem Vorhaben an. Der Verein hat inzwischen 120 Mitglieder. Ein Kern von zehn bis fünfzehn Leuten bildet das Koordinationsteam, das alle vier bis sechs Wochen zu regelmäßigen Treffen zusammenkommt.

Per Unterschriftenaktion und Online-Petition und in beharrlichen Gesprächen mit Vertretern der Stadtverwaltung erreichten wir, dass der geplante Verkauf der Baptistenkirche mit einer Zweckbindung für Kinonutzung versehen wurde und wir als Verein das Recht erhielten, einen Investor zu benennen. Nach einigem Suchen fanden wir eine Investorengemeinschaft, die das Projekt „Kino in der Kirche“ auch als ganz persönliche Herausforderung betrachtete.

Die Verhandlungen zwischen Stadt und Investor waren Ende 2015 fast abgeschlossen, der Vertrag stand kurz vor der Unterzeichnung, als völlig überraschend die treibende Kraft dieser Investorengemeinschaft verstarb, wodurch der Vertrag nicht zustande kam.