css templates

VON DER KIRCHE ZUM KINO – DER STAND DER DINGE

 



Alte Kirche in Göttingen wird Kino

Von Ulrich Schubert
Göttinger Tageblatt, 30.04.2018 (Foto © Niklas Richter)

>> zum Artikel auf:
     www.goettinger-tageblatt.de

Unter dieser Rubrik wollen wir in regelmäßigen Abständen über den Fortgang der Bauarbeiten in der Baptistenkirche berichten und so die Umwandlung des alten Kirchengebäudes in ein neues Programmkino mit angeschlossenem Café Schritt für Schritt in Wort und Bild dokumentieren. Dabei soll der Innenbereich der Kirche ebenso in den Blick genommen werden wie der Außenbereich zum Wall und zur Bürgerstrasse hin. Wir werden bauliche Besonderheiten der Kirche vorstellen, Interviews mit Beteiligten führen und den aktuellen Stand der Spendenkampagne für Kinotechnik und Bestuhlung anzeigen. 

Stand April 2018


Es geht voran mit der Baptistenkirche. Nachdem Anfang Februar der Kaufvertrag zwischen der Stadt Göttingen und dem Bauunternehmer Gerhard Rocznik unterzeichnet wurde, muss das seit dreißig Jahren leerstehende, marode Kirchengebäude nun grundlegend saniert werden. Wie im Kaufvertrag festgelegt, wird dabei im Erdgeschoß der Kirche ein Programmkino entstehen. Es wird etwa 100 Plätze umfassen. Die Film- und Kinoinitiative Göttingen wird das neue Kino zusätzlich zum LUMIÈRE an der Geismarlandstraße betreiben. Der Spielbetrieb soll im Herbst 2019 beginnen. Gleichzeitig wird die Weinhandlung Cichon im Erdgeschoss des Gebäudes ein Café /Bistro eröffnen.


Die Bauarbeiten haben inzwischen begonnen.


Zunächst findet eine weitgehende Entkernung des Gebäudeinneren statt. Die schöne Empore der Kirche soll dabei natürlich für das Kino erhalten bleiben. (Foto Empore) Nur die alten Aufgänge zu den künftigen Logenplätzen wurden abgerissen und werden später neu gestaltet.

Auch im Außenbereich gibt es erste Veränderungen.


Der alte Anbau an der rechten Gebäudeseite ist verschwunden. Hier wird der neue, überdachte Eingangsbereich für das Kino entstehen; dazu nach hinten eine Erweiterung für das künftige Café. (Foto Seiteneingang) Eine weitere Veränderung, die vielen schon aufgefallen sein wird, ist der Abriss der Treppe zum vorderen Kircheneingang an der Bürgerstrasse. (Foto Haupteingang) Sie soll später an derselben Stelle in neuer Form ersetzt werden